>> Hier geht es direkt zur Bildergalerie <<

Vom 10. bis 11. September 2022 fand in der Volkshochschule Ilmenau unsere zweite LEGO Ausstellung unter dem Titel ILMBRICKS 2022 statt. Auch in diesem Jahr besuchten uns wieder zahlreiche Fans der kleinen Steine und wurden von vielen neuen Modellen und Aktionen überrascht.

Am ersten Ausstellungstag empfing K.I.T.T., das sprechende Wunderauto aus der 80er Jahre Kultserie Knight Rider, die Besucher am Eingang. Das Auto gehört Andreas Winkler aus Erfurt, der den gesamten Samstag über den interessierten Besuchern zahlreiche Fragen beantwortete und das Fahrzeug präsentierte. Direkt daneben konnte man sich das passende LEGO Modell von Gabor Horvath ansehen und an einem Gewinnspiel (LEGO Teile schätzen) teilnehmen. Gabor stammt ursprünglich aus Ungarn und wohnt nun in Österreich. Er hatte die weiteste Anreise und betreute in einem eigens dafür vorgesehenen Raum die LEGO Modelleisenbahnanlage, die in Gemeinschaft entstand und ganze 6,5 x 2 Meter groß war. Auf der Anlage fuhren zeitgleich mehrere Züge und im Zentrum stand eine oberösterreichische Innenstadt mit selbstfahrendem Bus. Kinder durften einige der Fahrzeuge sogar selber steuern.

Im Foyer der Volkshochschule gelangten die Besucher als Nächstes zu den Ausstellungsstücken von Alexander Keiner. Als großer Fahrzeug-Fan stellte er LEGO Technic Supercars, kleinere Fahrzeuge und vieles mehr aus. Ein Highlight war der sogenannte Live Build. Alex baute fleißig über die beiden Ausstellungstage hinweg das LEGO Modell des Camp NOU (das Fußballstadion des FC Barcelona), beantwortete viele Fragen der Besucher und hatte immer einen flotten Spruch auf Lager. 😉 In seiner Nähe unterhielt Franziska Reek das Publikum als Jack Frost verkleidet und faszinierte die Besucher mit Ihrem Cosplay.

Weiter ging es in den großen Ausstellungsraum. Hier wurde man am Eingang von Sebastian Köhring empfangen. Sebastian stellte in einer Vitrine seine beindruckende LEGO Technic Sammlung mit Modellen von 1977 bis 1989 vor. Viele der Erwachsenen Besucher entdecken einige Sets die sie aus ihrer Kindheit kannten und fachsimpelten mit Sebastian über die Besonderheiten und den Zauber dieser Zeit.

Direkt daneben befand sich die Ausstellungsfläche unserer Freunde aus Bad Zwischenahn: Jan Göbel, seine Frau Anja und ihr Sohn Frederik vom Bricks am Meer e. V. stellten den mit vielen liebevollen Details ausgestatten Ligusterweg von Harry Potter vor. Die Besucher fanden zahlreichte versteckte Gags und Anspielungen auf berühmte Filmszenen. Gleich daneben gab es eine fantastische Steam Punk Szenerie von Dietmar Bosold, ebenfalls von Bricks am Meer. Dietmar konnte leider nicht persönlich teilnehmen, wurde aber von Jan vertreten. Ein besonderer Dank von uns an den Verein. Wie auch im letzten Jahr unterstützten Sie uns mit Rat und Tat bei der Ausstellung und steuerten auch Preise für das Steine-Schätzen Gewinnspiel bei.

Sportlich ging es auf dem Fußballfeld zu, welches von Oliver und Hannah Döring aus Hessen gebaut wurde. In diesem Modell tummelten sich unzählig viele Minifiguren und es war eine Freude innerhalb der Tribüne nach versteckten Gags zu suchen. Die beiden brachten auch wieder ihre mittlerweile stark vergrößerte Arktislandschaft mit, die nun beeindruckende 1,8 x 0,8 Meter misst und mittels LEGO Motoren sogar Bewegung in die Szene bringt.

Für Fans der Videospiele um Super Mario gab es in diesem Jahr etwas ganz Besonderes. Pascal Götz (6 Jahre) stellte mit seiner Mama Tina eine riesige Super Mario World aus. Wer wollte konnte sogar mit einer Spielfigur durch die Welt reisen und Aufgaben bewältigen. Dabei kletterte ein virtueller Highscore nach oben, je nachdem wie schnell oder geschickt man Hindernisse bewältigte. Auch Pascals Schwester Kimberly war mit dabei und half zusammen mit Madeleine, Raphael und Jan beim Gewinnspiel und überall wo Unterstützung gebraucht wurde fleißig mit.

Über eine Breite von 3 Metern erstreckte sich Heartlake City, eine LEGO Stadt die von Annelie Schmidt (12 Jahre) arrangiert wurde. Neben Reiterhof, Krankenhaus, Strand und Flughafen gab es sogar eine kleine Winterlandschaft zu entdecken. Hier kamen nicht nur Fans von LEGO Friends auf ihre Kosten, sondern auch alle die bei unserem Suchspiel mitmachten. Eine kleine Minifigur mit dem Namen Klaus versteckte sich abwechselnd an anderen Orten innerhalb der Stadt und wenn ein Kind sie gefunden hatte, gab es eine kleine Überraschung am Ausgang.

Als nächstes kam die Star Wars Fraktion unserer ILMBRICKS-Gruppe an die Reihe. Angefangen bei Waldemar Eckstein, der einen beeindruckenden imperialen Außenposten auf dem Planeten Kejim mit vielen sehenswerten Minifiguren ausstellte. Auch sein sechsjähriger Sohn Alexander war mit dabei und präsentierte eigene LEGO Ideen. Der kleine Alex unterstützte eifrig und brachte viel Spaß in die Runde.

Direkt gegenüber ging es mit Szenen aus Star Wars weiter, die Kenner der Saga sofort erkannten. Oskar Hollatz und Julius Thrum aus unserer Jugendgruppe bewiesen ihr Talent und präsentierten unter anderem Eigenkreationen zu den Schlachten auf den Planeten Scariff und Kashyyyk sowie einen Angriff imperialer Sturmtruppen. Auch Jan Römer fand sich in dieser Reihe heimisch und stellte einen Teil seiner LEGO Star Wars Sammlung aus. Den Abschluss der Themenwelt machte Felix Koch, der sein aus dem Vorjahr bekanntes futuristisches Dorf noch einmal vergrößerte und auf eindrucksvollen 1,5 Metern Länge eine ganze Schlacht darin darstellte. Felix und sein Papa Karsten sind ILMBRICKS Mitglieder der ersten Stunde und immer helfend dabei.

Passend zum Thema Science-Fiction befand sich gegenüber von Felix noch ein weiterer Teil der Sammlung von Alexander Keiner. Er ließ das Herz von Filmfreuden mit Modellen zu Batman, Ghostbusters und Zurück in die Zukunft höherschlagen.

Am zweiten Ausstellungstag gab es noch eine kleine Überraschung für uns. Der junge Besucher Philipp Witznick stellte spontan zwei seiner Modelle bei uns aus und fühlte sich als neues Gesicht bei ILMBRICKS sofort wohl. Er war den ganzen zweiten Ausstellungstag mit dabei und brachte sich in die Gruppe ein.

Mittig im großen Ausstellungsraum hatten Andrea Cebulla und Paul Schimmelschmidt Platz Ihre Sammlung zu präsentieren. Andrea und Paul stießen nach der Ausstellung im Jahr 2021 als neue Mitglieder zu uns und sind seitdem gern gesehene Gesichter in unserer Gruppe, die eifrig unterstützen und mitwirken. Als große Film- und Serien-Fans brachten Sie Modelle zu Stranger Things, Horizon Forbidden West, Star Wars und den Guardians of the Galaxy mit. Außerdem erfreute sich ihre Comicfigur von Groot großer Beliebtheit, die von Jan Göbel innerhalb der Ausstellung abwechselnd in verschiedene Szenen integriert wurde.

Für die Ilmenauer stellte Tommy Schmidt bekannte Bauwerke und Vertreter aus dem Stadtbild als LEGO Modell vor. Der Eismann tummelte sich auf der Eisenbahnanlage und erfreute die Einwohner der dortigen Miniaturstadt mit seinen Köstlichkeiten. Der bereits aus dem Vorjahr bekannte Aussichtsturm auf dem Lindenberg, ein Mini-Modell des Ilmenauer Bahnhofs und die neue Schwimmhalle, die hier noch in der Baustellenphase dargestellt wurde, zeigten sich dem lokalen Publikum.

Vor und hinter den Kulissen kümmerten sich Anke, Anne, Franziska und Sarit um die Aussteller und einen reibungslosen Ablauf der Ausstellung. Markus Richert und Sebastian Hollatz betreuten abwechselnd Ausstellungsstücke und waren zuständig für die vielen zusätzlichen Aufgaben die bei so einer Veranstaltung anfallen. Genauso auch Mandy und Micha, unser unschlagbares Duo im Eingangsbereich, die unsere Besucher empfingen, organisatorische Fragen beantworteten und unermüdlich das Gewinnspiel erklärten (Alex hat heute noch einen Ohrwurm 😉 ).

Innerhalb der Ausstellung befanden sich noch viele weitere Modelle und versteckte Gags, die häufig von den kleinsten Besuchern entdeckt wurden. Es gab viele gute Unterhaltungen mit dem interessierten Publikum und so manches Fachgespräch zwischen Kennern entwickelte sich. Wir Aussteller und Helfer wurden mit positivem Feedback der Besucher belohnt. Strahlende Kinderaugen, dass ein oder andere „wow“ oder „unglaublich“ und viele gut gelaunte Gäste ließen uns von ILMBRICKS mit einem Lächeln zurück. Ein großes Dankeschön an alle Besucher und Unterstützer, wir sehen uns im nächsten Jahr zur ILMBRICKS 2023 wieder. 🙂

Fotos der Ausstellung

An dieser Stelle einige Impressionen der Veranstaltung. Schaut immer mal wieder rein, unsere Bildergalerie wächst in den nächsten Tagen noch.


Avatar photo

Tommy

Baut gerne MOCs und sammelt alte LEGO Burgen-, Weltraum- und Piraten-Sets.

2 Kommentare

BaM on tour: Ilmbricks 2022 in Ilmenau - Bricks am Meer e. V. · 17. September 2022 um 8:54

[…] Bericht auf der Seite von ILMBRICKS […]

Die Sieger des ILMBRICKS 2022 SteineSchätzen-Gewinnspiels stehen fest - ILMBRICKS · 24. September 2022 um 10:23

[…] zwei Tage hinweg fand in diesem Jahr unsere LEGO Ausstellung in der Volkshochschule Ilmenau statt und unser beliebtes SteineSchätzen-Gewinnspiel durfte […]

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.