Erzähl uns ein wenig von dir, woher kommst du und was machst du so?

Ich heiße Gabor und bin 27. Ursprünglich komme ich aus Ungarn. Jetzt lebe ich in Österreich und arbeite in der Kreativabteilung eines Science Centers. Außer Bauen mit LEGO Steinen mache ich gerne Sport (Kajak und Laufen), bin gerne mit dem Fahrrad (wo es flach ist) und zu Fuß (in den Bergen) unterwegs und spiele gerne Brettspiele.

Seit wann spielst oder baust du mit LEGO?

Ich kann mich nicht an Zeiten erinnern, in denen ich nicht mit LEGO gebaut habe. Hier ein großer Dank an meinen Eltern, die mir sofort normales LEGO gekauft haben und nicht Duplo. Richtig Schwung hat das Hobby dann ca. 2010 bei mir bekommen, als ich im Internet entdeckt habe, welche große Kultur und Gemeinschaft LEGO hat.

Gabor aus Ungarn

Warum bist du Mitglied bei ILMBRICKS?

Ich kenne das Orga-Team woanders her. Als ich mitgekriegt habe, dass sie auch eine Ausstellung planen, habe ich sofort Lust gehabt teilzunehmen. Ich mag generell an Ausstellungen teilnehmen und mich mit Leuten unterhalten die das gleiche Hobby haben. Die Veranstaltung stellte ich mir als freundliches und nettes Event vor. Und es war auch so!

Welche LEGO Themenwelt magst du am meisten und warum?

Ich mag zum Beispiel Ninjago, aber nur die Sets, die die Stimmung des Ostens gut abbilden. Nicht die Kampfmaschinen. Mir gefallen auch Creator Sets. Ich habe früher sogar selber gerne D, E, F usw. Modelle entworfen. Ich mag auch Friends. Man findet da alles, was bei LEGO City total fehlt. Dieses Thema hat uns auch viele neue Steine in alten Farben und auch viele neue Farben gegeben. Die größere Auswahl an Steinen und Farben hat es ermöglicht, dass ich ein paar schon seit einer langen Zeit in Planung gewesene MOCs endlich bauen konnte. Ein Beispiel ist der lila Milka LKW:

Gabors Milka LKW LEGO MOC

Entwirfst du auch eigene LEGO Modelle (MOCs) und wenn ja, was ist die Herausforderung dabei für dich?

Ich entwerfe eigentlich ausschließlich eigene Modelle. Der Großteil der MOCs sind Modelle von echten Fahrzeugen. Dabei ist die größte Herausforderung, dass ich die echten Formen, Farbstile und Beschriftungen mit den eckigen Steinen möglichst genau abbilde. Das verlängert den Bauprozess enorm. Es ist auch manchmal schwierig zu glauben, dass das aktuelle MOC jemals fertig wird.

Hinter dem Link könnt ihr alle meine MOCs anschauen: https://www.flickr.com/photos/gabor_horvath/

Wenn du unbegrenzt LEGO Steine zur Verfügung hättest, was würdest du damit machen?

Ja, ich bin schon für diese Situation gut vorbereitet. Deswegen habe ich an meiner Wand zu Hause eine unendlich lange Liste von Bauideen. Diese werde ich aber erst bekannt geben, wenn ich die Steine dafür habe.

Danke Gabor für das nette Interview. Es ist schön, dich dabei zu haben und wir wünschen dir noch viele tolle Ideen für weitere spannende LEGO Modelle!


Wenn ihr auch Lust habt bei ILMBRICKS mitzumachen, dann sendet uns gerne eine kurze „Bewerbung“ per E-Mail.


Tommy

Baut gerne MOCs und sammelt alte LEGO Burgen-, Weltraum- und Piraten-Sets.